Sind wir alle blöd?

Wann ist es denn endlich genug? Ich kann es langsam nicht mehr hören, alle sind entweder Nazis oder linksgrün-versiffte Gutmenschen. Dazwischen gibt es nichts. Gefühlt gibt es nur noch gut und böse, richtig und falsch. Und Jeder hat die Weisheit mit Löffeln gefressen und lebt die "Meins-ist-besser-als-deins"-Strategie. Natürlich nicht, ohne das den Anderen immer wieder... weiterlesen →

Advertisements

Der Traum

Ich schreibe dies gerade unmittelbar nach dem Aufwachen, damit die Erinnerungen noch frisch sind. Die Tränen hängen auf meinen Wangen und ich möchte sie noch nicht ganz loslassen. Zu nah ist noch dieses hilflose Gefühl, zu greifbar. Ich wanderte durch einen Traum, einen ziemlich banalen sogar. Ich glaube, ich war einkaufen. In meiner Traumwelt habe... weiterlesen →

Miteinander gegeneinander

Ich betrachte die Menschheit oft als einen einzigen lebenden Organismus, einen Körper. Einzelne und Gruppen, Gesellschaften und Kulturen als ein sich wechselwirkendes System. Der Arm weiß nicht, wie es ist, Bauch zu sein. Der Rücken nicht, wie es ist, als Fuß zu gehen. Trotzdem hängen seine Bewegungen zusammen. Wir können so viel voneinander lernen, wenn... weiterlesen →

Herzblut

Es gibt Menschen, die mit den Dingen des Lebens gefestigter umgehen als ich. Oder abgestumpfter, je nachdem aus welcher Perspektive man es betrachtet. Aber wenn mein Herz für etwas auch nur einen Tacken höher schlägt, ist das Bluten unvermeidlich. Das Wort Herzblut ist für mich, gleichzeitig und unmittelbar, mit positiven als auch mit negativen Gefühlen... weiterlesen →

Ich bin raus

Ich sollte endlich offiziell dazu stehen: Ich bin keine Frau! Scheinbar eher irgendein exotisches Mischwesen. Lange Zeit habe ich mich gegen Klischees gewehrt und zu den Forderungen nach Gleichberechtigung stets gegen den überreizten Feminismus, der schon eher Sonderbehandlungen fordert und für, meiner Meinung nach dringend erforderliche, echte Gleichberechtigung argumentiert. Für ein fortschrittliches Denken und Handeln... weiterlesen →

Menschenkind

Alles ganz furchtbar hell. So viele Gesichter um dich herum. Was wollen die alle von dir!? Da, wo du her kamst, war alles viel schöner, viel ruhiger. Selbst die lautesten Schreie wurden gedämpft von einer schützenden Hülle. Jetzt hörst du sie, wie sie wirklich sind. Du wächst und wächst, fängst an zu verstehen und glaubst... weiterlesen →

Jeder hat ’ne Meinung

Vor Kurzem laß ich einen Artikel über "die deutsche Arroganz". Natürlich nicht nur diesen, denn in meiner schnelllebigen Welt lese und schaue ich überwiegend non-linear. In einer Stunde mischte sich dieser Artikel mit zwei YouTube Videos über Gesundheitsversorgung in anderen Ländern und einer Feminismus Debatte über Ivanka Trump. Ich will hier nicht näher auf diese... weiterlesen →

Blicke

Ich stehe nach Feierabend mit ein paar Kollegen zusammen. Wir warten auf den Zug. Gespräche entwickeln sich. Man lernt sich kennen. Jemand fragt durch die Runde, woher die Leute kommen. Nigeria, Sri Lanka, Algerien. Sie werden gefragt, weil sie anders aussehen. Mich fragt keiner. Ich bin deutsch. Ich wurde in der ehemaligen DDR geboren, ein... weiterlesen →

Die krasseste Mitte

And the Winner is... heutzutage sind die Wettkämpfe eben nicht mehr nur sportlicher Natur oder an (materiellen) Status gebunden sondern gleich an das ganze Selbst. Das "Ich 2.0" wurde geboren. Alle eingesogen in das Optimierungszeitalter. Wer kann's, wer nicht, wer spielt seine Rolle am besten? Ladies und Gentlemen: Willkommen auf der Bühne des Lebens aka... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑